Warum einen Vortrag am PM Forum 2014 halten? - Call for Papers nur noch bis zum 16. März!

Es ist sehr interessant, mit Personen zu sprechen, die schon einmal am PM Forum einen Vortrag gehalten haben, und sie zu fragen, was Ihnen der Vortrag gebracht hat bzw. was ihr Beweggrund für einen Vortrag am PM Forum war. Der direkte Nutzen ist klar: das PM Forum als größte und v.a. auch am stärksten vermarktete Veranstaltung im PM in Europa, bietet eine hohe öffentliche Aufmerksamkeit für den Sprecher und dessen Unternehmen. Der Werbeeffekt ist also hoch. Auch das Freiticket für das PM Forum ist ganz sicher ein guter Anreiz, mitzumachen.

Die Referenten selbst nennen darüber hinaus einige weitere interessante Gründe für einen Vortrag am PM Forum.  Diese liegen im Austausch und dem individuellen Weiterkommen und das, obwohl das PM Forum ganz klar eine Großveranstaltung ist.

Eine Befragung der Referenten des PM Forums 2013 zeigt, dass der Austausch mit PM Experten ganz hoch in der Nutzenskala rankt. Auch die Diskussion während und auch nach dem Vortrag (durch direkte Ansprache) wird von vielen Referenten sehr geschätzt. So gewinnen sie neue Impulse für die Projektarbeit und können ihre Ansätze weiterentwickeln. Sie sind nah am Fach-Puls und bekommen einen guten Überblick über die aktuellen Themen. Gerade Referenten haben einen entscheidenden Vorteil bei der Kontaktpflege mit anderen und vor allem beim Knüpfen neuer Kontakte.

Gefragt ist vor allem die Erfahrung von Projektleiter zu Projektleiter. Scheuen Sie nicht davor zurück, Ihre Erfahrungen vor- und zur Diskussion zu stellen.

4.000 Zeichen und eine Kurzzusammenfassung reichen, um sich für einen Vortrag zu bewerben. Bereits im April stehen die Referenten für das PM Forum 2014 fest und dürfen am 28.-29. Oktober 2014 ihren Vortrag halten.

Beiträge zu folgenden Streams werden in diesem Jahr gesucht:

Agiles Projektmanagement, Kommunikation in Projekten, Projektportfoliomanagement, Emotionen in Projekten, die Zukunft des Projektmanagements, Karriere durch Projektmanagement, Nachhaltiges Projektmanagement, Ressourcenmanagement, Anforderungsmanagement und Risikomanagement.

Weitere Informationen:

Schlagwörter: , , , , , , , ,

No Comments.

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Benötigte Felder sind markiert. *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>