Project Excellence

Project Excellence als Instrument für Evaluation und Qualitätssteigerung in Projekten – Großes Interesse an Veranstaltung in Stuttgart

Teilnehmer aus Industrie, Automobilbau, Finanzwesen, Unternehmensberatung und von Hochschulen kamen am 22. März 2016 zu einer Veranstaltung der GPM Region Stuttgart. Thema war die Anwendung des Project Excellence-Modells für Erfolgs- und Qualitätsreviews im Projektgeschäft, inklusive eines Berichts aus der Erfahrung des Projekts „Hochwasserrisikomanagement Baden-Württemberg“ und eines praktischen Workshops zur Projektevaluation. Project Excellence Es muss da…

» weiterlesen

PE-Schnelltest: Standortbestimmung nach dem Project Excellence-Modell

Das nächste Projektstatusmeeting kommt bestimmt. Für den Bericht gibt es ein Template mit Feldern für Zeit-, Kosten- und Leistungsparameter des Projektes und noch ein paar mehr, deren Sinn und Aussagekraft niemand wirklich zu verstehen scheint. Wie auch immer, eine beeindruckende Detailtiefe des Statusberichts suggeriert das gute Gefühl alles im Griff zu haben. Die Betrachtung durch…

» weiterlesen

Erfahrungsbericht eines DPEA-Assessors

Von Ralf Gohs, Assessor für den Deutschen Project Excellence Award 2015 Im Herbst jedes Jahres kürt die GPM Deutsche Gesellschaft für Projektmanagement e. V. in Nürnberg Gewinner mit dem Deutschen Project Excellence Award. Erfolgsberichte über die Preisträger finden sich reichlich in der Fachpresse, noch mehr im Netz. Doch wer sind die Menschen, die im Hintergrund…

» weiterlesen

Blick hinter die Kulissen des Deutschen Project Excellence Awards 2015

Deutschlands großer Award für erfolgreiche Projekte ist eine begehrte Auszeichnung. Hinter den Kulissen arbeitet ein ganzes Team daran, um exzellente Projekte zu identifizieren und beschreiben zu können, was sie so erfolgreich gemacht hat. Methodisch und logistisch ist der Deutsche Project Excellence Award (DPEA) eine spannende Aufgabe, dabei müssen hervorragende Projekte als Teilnehmer und erfahrene PM-Profis…

» weiterlesen
  1. Seiten
  2. 1
  3. 2