Warum Sie sich um den Deutschen Project Excellence Award 2013 bewerben sollten - GPM sucht das beste Projekt Deutschlands

Die Bewerbungsfrist für den Deutschen Project Excellence Award 2013 (DPEA 2013) rückt näher. Bis zum 28. März können Projektteams noch ihre Bewerbungen im Wettbewerb um Deutschlands bestes Projekt im Award Office der GPM in Nürnberg einreichen.

Die Bewertung der eingereichten Projekte erfolgt auf der Basis des Project Excellence Modells, das sowohl die erzielten Projektergebnisse als auch die verwendeten Projektprozesse berücksichtigt. Im Laufe des Bewertungsprozesses erhält man als teilnehmendes Unternehmen neben einem Treffen der Assessoren mit dem Projektleiter und der Vorstellung des Projektes bei einem eintägigen Vor-Ort-Besuch, einen ausführlichen Feedbackbericht zu den Stärken und Verbesserungsmöglichkeiten des Projektmanagements im Projekt.

Project Excellence Modell - Basis der Bewertung von Projekten für den Deutschen Project Excellence Award

Project Excellence Modell - Basis der Bewertung von Projekten für den Deutschen Project Excellence Award

Im Jahr 2008 haben wir (kubus IT) zusammen mit unserem Kunden (AOK Bayern) am Wettbewerb teilgenommen. Unser IT-Infrastrukturprojekt NIMBUS, bei dem neben den technischen auch umfangreiche organisatorische Veränderungen zu bewältigen waren, wurde im Rahmen einer Gala-Veranstaltung des PM Forums als Preisträger des Awards ausgezeichnet. Das war ein absolutes Highlight und ist allen in besonderer Erinnerung geblieben. Auch der Vor-Ort-Besuch des unabhängigen, professionellen Assessorenteams war – im Nachgang betrachtet – ein wichtiges Ereignis für die Weiterentwicklung unseres Projektmanagements.

Der Gewinner 2012, das Ministerium des Innern, für Sport und Infrastruktur Rheinland-Pfalz, Geschäftsstelle Digitalfunk, hat während der Preisverleihung ähnliche Aspekte und Eindrücke bestätigt und vor allem den großen Motivationsschub hervorgehoben, den die Bewerbung um den DPEA im Team auslöste.

Die professionelle Arbeit und das fachkundige Vorgehen der Assessoren bei unserer Bewerbung haben mich sehr beeindruckt, so dass ich mich seither selbst als Assessor engagiere. Da ich voll hinter dem Wettbewerb Deutscher Project Excellence Award stehe, bin ich auch an dessen Weiterentwicklung beteiligt. Das Bewerbungsverfahren haben wir in den letzten Jahren bereits massiv vereinfacht und den Nutzen für die Bewerber weiter erhöht. Gleichzeitig wurde der Aufwand für eine Bewerbung deutlich reduziert.


Zusätzlicher Nutzen:

Finalisten und Award-Gewinner erhalten durch die GPM eine professionelle Positionierung in der Presse und in der PM-Welt. Sie können ihre Projekte am PM Forum 2013 einem fachkundigen Publikum vorstellen, an über 50 Fachvorträgen teilnehmen und sich mit anderen PM-Experten austauschen. Einen sehr guten Eindruck zum Wettbewerb um Deutschlands bestes Projekt vermittelt der folgende DPEA-Trailer:


Ich kann jedem Interessenten nur empfehlen, die Chance zu ergreifen und sich noch bis zum 28. März zu bewerben.

All denjenigen, die sich dieses Jahr bewerben, schon einmal jetzt viel Erfolg! Vielleicht sieht man sich dann auf der Bühne der Abendveranstaltung beim PM Forum am 29. Oktober 2013 in Nürnberg, wenn die Finalisten und der Gewinner geehrt werden.


Ähnliche Beiträge im GPM BLOG:

Schlagwörter: , ,

No Comments.

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Benötigte Felder sind markiert. *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>