DIN-Normen zum Multiprojektmanagement erschienen

Mit Datum März 2013 sind die ersten beiden Teile der DIN 69909:2013 “Multiprojektmanagement – Management von Projektportfolios, Programmen und Projekten” im Beuth-Verlag erschienen. Sie ergänzen die Normen DIN 69900:2009 “Projektmanagement – Netzplantechnik” sowie die fünf Teile der DIN 69901:2009 “Projektmanagement – Projektmanagementsysteme”.

In Teil 1 der DIN 69909:2013 werden die Begriffe und Grundlagen des Multiprojektmanagements definiert. So ist nach DIN 69909-1:2013 das Multiprojektmanagement ein organisatorischer und prozessualer Rahmen für das Management mehrerer einzelner Projekte. Es kann in Form von Programmen oder Projektportfolios organisiert werden. Wesentliche Aufgabe ist die Koordinierung mehrerer Projekte bezüglich ihrer Abhängigkeiten und gemeinsamer Ressourcen. Mit dem Einsatz von Multiprojektmanagement soll erreicht werden, dass Projekte, Programme und Projektportfolios auf die übergeordneten Ziele der Organisation ausgerichtet sowie priorisiert sind und mit ihren jeweiligen Ergebnissen den vorgesehenen Mehrwert generieren. Darüber hinaus soll das Zusammenwirken in und zwischen Projekten, Programmen und Projektportfolios Synergien erzeugen, die der Organisation nachhaltig nützen.

Mit dem zweiten Teil von DIN 69909:2013 werden die Prozesse des Multiprojektmanagements dargelegt. In Ergänzung zu dem Prozessmodell für das Einzelprojektmanagement (vgl. DIN 69901-2:2009) werden die Prozesse des Programm- und Projektportfoliomanagements sowie des übergeordneten (strategischen) Managements im Überblick gezeigt. Alle Prozesse sind in der Norm in einem einheitlichen Format beschrieben und können als Modell auf die eigene Organisation übertragen und angepasst werden.

Derzeit arbeiten Experten der GPM an zwei weiteren Teilen für die Normenreihe 69909, nämlich dem Teil 3 “Methoden im Multiprojektmanagement” sowie dem Teil 4 “Rollen im Multiprojektmanagement”, mit deren Erscheinen ist im Herbst 2014 zu rechnen.


Ähnliche Beiträge im GPM BLOG:

Schlagwörter: , , ,

No Comments.

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Benötigte Felder sind markiert. *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>