Deutschland ist TOP-Projekt-Wirtschaftsstandort 2014

Wie zukunftsfähig ist die deutsche Projektwirtschaft zur Sicherung der deutschen TOP-Position als einer der weltweit attraktivsten Wirtschaftsstandorte? Welchen Wertbeitrag liefert die GPM mit ihrer Qualifizierung und Zertifizierung zu diesem deutschen TOP-Ranking.

Die Deutsche Wettbewerbsfähigkeit macht einen Sprung nach vorn. Dies zeigt das jährliche Ranking der Schweizer Wirtschaftshochschule IMD. In der IMD Studie verbesserte sich die Bundesrepublik vom neunten Platz in 2013 auf den sechsten Platz in 2014 (siehe Abb. 1). Begründet wird dies mit qualifizierten Arbeitskräften, einer verlässlichen Infrastruktur und stabilen politischen Verhältnissen.

01_Abbildung.1_World Competitiveness Yearbook 2014 Ranking_Raimo.HübnerAbbildung 1: Ranking im IMD-World Competitiveness Yearbook 2014

Diese deutsche TOP-Wettbewerbsfähigkeit ist im Wesentlichen von der Kompetenz der Menschen abhängig, vorhandene Produkte und Dienstleistungen ständig durch Optimierung weiter zu verbessern. Sehr oft erfolgt diese kontinuierliche Weiterentwicklung im Rahmen von Optimierungsprojekten.

Außerdem ist es erforderlich, im globalen Wettbewerb neue, wettbewerbsfähige Produkte und Dienstleistungen zu entwickeln, welche einen gesellschaftlichen Wertbeitrag liefern. Auch hier ist eine Projektmanagementkompetenz in Forschungsprojekten und Projekten der Produktentstehung unverzichtbar. Betrachtet man nun die beiden letzten Kernargumente der diesjährigen deutschen Platzierung: „verlässliche Infrastruktur und stabile politische Verhältnisse“, erkennt man, dass auch in der öffentlichen Verwaltung, der Legislative und Exekutive viele Projekte abgewickelt werden, welche einen wesentlichen Wertbeitrag zur Sicherung des Wirtschaftsstandortes Deutschland liefern.

Somit kann man von der „Deutschen Projektwirtschaft“ sprechen, wo die deutsche Projektmanagementkompetenz einen wesentlichen Pfeiler zur Erhaltung der deutschen Wettbewerbsfähigkeit darstellt. Versucht man nun, sich die „Deutsche Projektwirtschaft“ etwas näher vorzustellen, kommt man zu den wesentlichen Wertbeitragsclustern unserer Gesellschaft, wo Wirtschaft (DAX , MDAX, SDAX, TEC-Dax, Verwaltung, Forschung, Interessenvertretungen und Non-Profit-Organisationen ein miteinander verwobenes gesellschaftliches hocheffizientes Netzwerk bilden (siehe Abb. 2).

Die GPM hat sich in den letzten dreißig Jahren in Deutschland als die zentrale Institution und das kompetenzentwickelnde Netzwerk für Projektmanagement etabliert. Somit ist sie wesentlicher Impulsgeber und Katalysator für die Etablierung erfolgreicher Methoden und die Erkennung und den Transfer neuer Trends in die Deutsche Projektwirtschaft.

02_Abbildung.2_Deutsche.Projektwirtschaft_Raimo.Hübner
Abbildung 2: Deutsche Projektwirtschaft

Als einer der wesentlichen Erfolge der GPM ist das Berufsbild des Projektmanagers heute weitgehend in der Deutschen Projektwirtschaft etabliert und in Anwendung.

Hier kann man beispielhaft die Klassifizierung der Berufe (KldB 2010) anführen, welche federführend von der Bundesagentur für Arbeit erarbeitet wurde und die vom Statistischen Bundesamt, dem Bundesministerium für  Arbeit und Soziales, dem Bundesministerium für Bildung und Forschung und dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie genutzt wird. (siehe Abb. 4).

03_Abbildung.3_Berufsklassifizierungen im Vergleich_Raimo.Hübner
Abbildung 3: Berufsklassifizierungen ISCO-08 und KldB2010 im Vergleich

Somit existiert für die Deutsche Projektwirtschaft mit der KldB2010 das Berufsbild des Projektmanagers in der vertikalen Dimension, dem Anforderungsniveau an die Koordination oder die Führungsaufgabe in einem Beruf, heute schon. In den oberen Stufen des Anforderungsniveaus kann man diese Fachlichkeit auch gezielt durch ein Studium erlangen.
Hier gibt eine Suche bei Studieren.de über die Möglichkeiten in Deutschland, Projektmanagement direkt zu studieren, bei der Lebensplanung Orientierung. Weiterhin gibt es bereits in sehr vielen Studiengängen Lehranteile der heute für ein Unternehmen überlebenswichtigen Methode und des Führungskonzeptes Projektmanagement.

Im Zuge der Harmonisierung der KldB2010 mit der International Standard Classification of Occupations (ISCO-08), der Internationalen Standardklassifikation der Berufe von 2008, wurde in Angleichung des Vorgehensmodells der ISCO-08 bei den Berufen mit Leitungs- und Führungsaufgaben (Berufshauptgruppe 1 – der Gruppe der „Manager, Senior Officials and Legislators“) die Berufsgruppe „Projektmanagement, -Leitung“ gebildet. Somit ist Projektmanagement fester Bestandteil der internationalen wie nationalen deutschen Berufsbilder.

04_Abbildung.4_Berufsbild des Projektmanagers in der Deutschen Projektwirtschaft_Raimo.HübnerAbbildung 4: Berufsbild des Projektmanagers in der Deutschen Projektwirtschaft

Wenn Sie als Leser jetzt in Ihrer Berufsbiografie zurückblicken, dann werden nur die wenigsten einen direkten Projektmanagement Studiengang besucht haben. Die meisten wurden nach einer erfolgreichen Berufsausbildung oder einem Hochschulstudium und mehreren Jahren im ersten oder zweiten Job irgendwann einmal mit Projekten konfrontiert. Bei vielen reifte dann der Wunsch, sich im Management von Projekten weiter zu professionalisieren. Und nicht wenige haben dann die Chance genutzt, in der Erwachsenenqualifizierung eine Ausbildung zum Projektmanagement Fachmann und später eine Zertifizierung nach dem 4-L-C Standard der IPMA beim Deutschen Certification Body, der PM-Zert zu absolvieren.

Somit leistet die GPM mit ihren Projektmanagement Qualifizierungs- und Zertifizierungsangeboten einen wesentlichen Wertbeitrag für die weitere Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit der Deutschen Projektwirtschaft und zur Sicherung des Wirtschaftsstandortes Deutschland.

Eines der nächsten Ziele könnte es sein, auch einen Lehrberuf des Projektmanagers beim Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) zu etablieren. Dieser könnte auch fachspezifisch gebunden sein (z.B. der Anlagenbauprojektmanager oder Bauprojektmanager) und eine Ausbildung im fachspezifischen Projektmanagement enthalten und dann mit einer IHK- Abschlussprüfung enden.
Möglicherweise ist der Projektmanager dann in den nächsten Jahren Bestandteil des Verzeichnisses der anerkannten Ausbildungsberufe, die das BIBB im Bundesanzeiger veröffentlicht.

Happy Projects

Raimo Hübner

Literaturquellen:

Schlagwörter: , , , ,

No Comments.

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Benötigte Felder sind markiert. *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>