Arbeitshilfen für die Projektmanagement-Praxis: Wie Sie ihr Projekt mit Sicherheit versenken oder auch nicht …

01_Titanic_4.0_Wie.Sie.mit.Sicherheit.Ihr.Projekt.versenken

Außergewöhnliche Projektsituationen erfordern außergewöhnliche Projektmanagement-Leitfäden.

Dieser Erkenntnis folgend hat Prof. Hans Lechner von der Technischen Universität in Graz den Leitfaden zum erfolgreichen Scheitern in der Projektarbeit (siehe Abbildung 1) als Ansammlung paradoxer Interventionen veröffentlicht.

02_Abb.01_Wie.Sie.mit.Sicherheit.Ihr.Projekt.versenken.oder.auch.nicht

Abbildung 1: „Wie Sie mit Sicherheit Ihr Projekt versenken oder auch nicht …

Fast alle Projektmanagementmethoden aktueller globaler Projektmanagement Standards und Guidelines (siehe Abbildung 2) werden darin von Prof. Lechner und seinem Team betrachtet.

03_Abb.2_global.analysis.of.project.management.Standards.and.guidelines_Raimo.Hübner

Abbildung 2: Übersicht globaler Projektmanagement Standards und Guidelines

Hier ein kurzer Überblick über alle betrachteten Projektmanagement-Methoden:

  1. Zielsetzung für Projekte
  2. Der Projektleiter
  3. Der Projektauftrag
  4. Das Projektteam
  5. Die Projektplanung
  6. Risiken und Gefahren
  7. Wissen ist Macht
  8. Flexibilität und Strukturen
  9. Protokolle, Kommunikation
  10. Leistungsanerkennung
  11. Einige weitere Tipps
  12. Begriffe, Zeitstrukturmodell der Planungswirtschaft
  13. Fehlermuster
  14. Maßnahmen im Durchmarsch durch ein Bauprojekt
  15. Resümee, Management Summary

Nicht jedes Projekt kann ja von sich behaupten, dass sich alle Ziele schon zu Projektbeginn, dank klarer Definition, erschöpfend beschreiben lassen. Weiterhin wünschen sich die meisten Projektmanager auch ein auskömmliches Budget an Finanzmitteln und Ressourcen (Anzahl und fachlicher Qualifikation sowie zeitlicher Verfügbarkeit), so dass das Projekt noch den Namen Projekt und nicht „Mission Impossible“  (siehe Abbildung 3) verdient.

Da sich das Projektteam in diesen Fragen jedoch fast immer in einem Umfeld mit hohem Rechtfertigungsdruck und „Anspannungsgraden“ befindet, kann es oft Sinn machen auch den Weg der Paradoxen Intervention in der Projektstartphase zu nutzen. Hierfür ist der Leitfaden von Prof. Lechner ein sehr hilfreicher Leitfaden und Impulsgeber.

04_Abb.03_Projektherausforderungen.im.komplexen.Projektumfeld.mit.ständig.veränderten.Projektzielen

Abbildung 3: Projektherausforderungen im komplexen, sich eigendynamisch verändernden Projektumfeld mit sich ständig verändernden Projektzielen

Vielleicht entwickelt sich diese Publikation zu einem sich ständig viral weiterentwickelnden „Standardwerk für Interventionen zu Projektstart“.

Einige hilfreiche Ergänzungen sind uns da schon sehr schnell eingefallen:

  • Misstrauen Sie generell inhaltlichen Berichtswesen-Ansätzen des Projektes! nur die Buchungen aus dem Unternehmens-Rechnungswesen sind wahr (vulgo: nur Bares ist Wahres).
  • Belasten Sie sich nicht mit unnötigen Details, bestehen Sie auf eine managementgerechte Verdichtung zu Cockpit-Charts mit Ampeldarstellungen. Lassen Sie nur noch „One-Pager“ als Berichte zu. Wer Sie nicht auf einer Seite über den Stand des Projektes informieren kann, hat nichts in Projektverantwortlicher Position zu suchen.
  • Setzen Sie sich nicht dem Stress aus, das Berichtswesen verstehen oder bewerten zu müssen. Bestehen Sie auf einer möglichst umfassenden einvernehmlichen Vor-Abstimmung aller Beteiligten.
  • Verzichten Sie auf eine mündliche Erläuterung des Berichtswesens. Das kostet nur Ihre Zeit und verwässert klare schriftliche Darstellungen.
  • Hüten Sie sich vor vorschnellen Entscheidungen, wenn Ihr Projekt aus dem Ruder zu laufen beginnt. Verstärken Sie lieber das Controlling und fordern mehr Transparenz, idealerweise durch teure externe „Consulting-Söldner“, die den Rechtfertigungsdruck auf das Projektteam weiter erhöhen.

Hier für Sie schon einmal ein kurzer Überblick, welche Kompetenzelemente für „Individuals are working in project management“ der aktuellen ICB 4.0 von den „10 Regeln, wie man Projekte versenkt“ von Prof. Lechner aus meiner Sicht bereits abgedeckt werden (siehe Abbildung 4).

05_Abb.04_Themenabdeckung.im.Vergleich.zur.ICB.4.0_Raimo.Hübner

Abbildung 4: Themenabdeckung im Vergleich zur ICB 4.0

Vielen Dank an Prof. Lechner, dass er mit diesen „10 Regeln, wie man Projekte versenkt“ einen interessanten Impuls in die Community der Projektmanager  gegeben hat..

Ihnen auch weiterhin viel Erfolg in der Projektarbeit.

Happy Projects.

Raimo Hübner

 

Literaturquellen
Lechner, H.: Wie Sie mit Sicherheit Ihr Projekt versenken, oder auch nicht: Arbeitshilfen für die Praxis Nr. 4. Verlag d. Technischen Universität Graz: Graz, 2015

International Project Management Association (IPMA): Individual Competence Baseline for Project, Program and Portfolio Management (ICB 4.0). V International Project Management Association (IPMA): Zürich, 2015

Buchheim, L. G.: Das Boot. Verlag Pieper: München, 1973

Übersicht der globalen Projektmanagement Standards und Guidelines

Medien

Titanic. (Film 1997)

Das Boot. (Film 1981)

Mission: Impossible (Filmserie)

 

No Comments.

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Benötigte Felder sind markiert. *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>